Biography

martinkeller_300dpi.jpg

„Geboren, lebte, nahm ein Weib und starb.“

(Karl Valentin)

Lebe aber, seit 1956, habe 2 Kinder und bin ganz rüstig.

 

Soweit ich zurückdenken kann war ich mit ausführlichem Musikunterricht konfrontiert: pränatales mütterliches Singen, Rhythmik (so hieß damals die musikalische Früherziehung), Klavier, selber Gitarre spielen gelernt (großer Balzwert in Teenagertagen), dann Klarinette und später Saxophon. Noch später Percussion und neulich Akkordeon. Ich besitze auch ein Banjo, spiele dieses aber (Gentleman!) nicht.

 

Nach sehr kurzem Mathematik- und eher länglichem Soziologiestudium bin ich dann doch lieber Musiker geworden. Gestählt durch sechs Jahre Berliner Szene sowie diverse Workshops und Lehrgänge bin ich 1984 wieder hier in BaWü gelandet und tummle mich seitdem daselbst auf der Jazzszene. Viele Projekte sind passiert, passieren noch und werden passieren. Weiter unten ein kleiner Ausschnitt meines Schaffens.

 

Außerdem teile ich gerne mein profundes Wissen, will sagen, bin Saxophon- und Klarinettenlehrer an der Städt. Jugendmusik- und Kunstschule Winnenden e.V., der Musikschule Schorndorf und war lange Jahre Lehrbeauftragter für das Fach Saxophon an der PH Ludwigsburg.

 

Und es muss mich der Teufel geritten haben ein Ehrenamt bekleiden zu wollen: Seit 1998 bin ich 1.Vorsitzender der IGJazz Stuttgart e.V.

“was born, lived, married, died” (Karl Valentin, german comedian)

I am living, since 1956, have two children and act perfectly spry. I have been subject to excessive musical training as far as I can think back. Prenatal maternal singing, recorder from kindergarten age on, then piano. Learned playing the guitar by myself (most important for impressing the girls in tennage days), then clarinet and saxophon. I added percussion later and lately the accordion. I am also owning a banjo, but don’t play it (gentleman to the bone!).

 

After shortish studies of maths and rather longish of sociology, I finally decided that I preferred to become a musician. Toughened by six years on the Berlin Jazz Scene as well as several workshops and courses, I came back to southern Germany in 1984 and am since cavorting in the regional Jazz Scene.

Many projects have happened, are happening and will happen. See here a portion of my activities.

 

I also am fond of sharing my profound knowledge, means I am teaching at my hometown’s music scool.

 

But what hell made me accept an honorary post: since 1998 I’m 1st chairman of IG Jazz Stuttgart e.V., a musicians association, managing their own jazzclub and festival.

© 2021 by Martin Keller